Unser Leben in Neuseeland seit drei-einhalb Monaten!

Tags

, , , , , , , , , , , , , , , ,

Lange ist es her das wir etwas in unserem Blog geschrieben haben. Wir haben viel erlebt und eine sehr gute aber turbulente Zeit gehabt. Wie ihr wahrscheinlich schon wisst, haben Becca und ich ein Internship begonnen und arbeiten zur Zeit mindestens 4 Tage die Woche für ARISE Church.

Als wir das Internship angefangen haben, hatte ich so ziemlich NULL Ahnung von ARISE. Dementsprechend habe ich viel über die Kultur und die Abläufe von ARISE gelernt und konnte glücklicherweise auch Zeit mit vielen Leitern aus der Church verbringen können.

Über den Launch des neuen Campus alleine, gibt es viele gute Geschichten. Wir haben daran geglaubt das der Start ein erfolg wird und das viele Leute kommen werden. Wir sind aber auch sehr überrascht wieviele Leute jeden Sonntag zum ersten mal da sind und wieviele Menschen noch nie in einer Kirche waren. desweiteren gibt es viele Menschen die zusätzlich keine Ahnung von Jesus haben. Sie haben den Namen zwar gehört, haben aber echt keine Ahnung. Wir haben viele Geschichten zusätzlich von Aktionen die wir in der Stadt, in Studentenvierteln (eigendlich ist halb Dunedin das Studentenviertel) oder mit Familien gemacht haben. Zum Beispiel ist da ein Paar was bei der ersten Woche des Semesters, der sogenannten O-Week kostenlos Eiscreme bekommen hat. Sie ist christlich aufgewachsen aber er war noch nie in einer Kirche. Die Frau wollte unbedingt sich ARISE ansehen und er sagte immer nein! Dann hatten wir die sogenannte Hot-Cross-Buns-Aktion an Ostersamstag. das Pärchen bekam ein kostenloses Paket mit diesen Hot Cross Buns und nach dieser Aktion hat der Mann gesagt das er sich es ansehen möchte. Beide haben sich an diesem Sonntag für Jesus entschieden und sind seitdem in der Kirche. Und das ist nur eine von VIELEN Geschichten! Wir haben jeden Sonntag Leute da die sagen das sie es nicht fassen können das wir erst seit 8 Wochen hier sind! Und wir sind überglücklich wie es läuft.

Bei Becca und mir persönlich läuft es auch sehr gut. Wir sind sehr herausgefordert in verschiedenen Lebenssituationen, aber wir sind sehr gesegnet hier. Wir haben einige Freunde gefunden. Viele von diesen Freunden sind verlobt, oder verheiratet, was uns in unserer Beziehung sehr gut tut.

Leider ist es mit dem Job als Augenoptiker für mich etwas schwieriger, da ich vor ein paar Wochen nun herausgefunden habe das ich zwar in einem Labor arbeiten kann mit dem Gesellenbrief den ich habe. aber die meisten kein Labor mehr haben (Labor werden die Werkstätten hier genannt). Ich habe einen kleinen Job mittlerweile im Stadion der nicht schlecht bezahlt ist aber es kommt bei dem Job immer darauf an, wieviele Events dort stattfinden.

Wir sind dennoch sehr gesegnet worden. Wie viele Menschen in christlichen Kreisen schonmal diese Geschichten hören, von ‘Geld das im Briefkasten liegt’ oder Gutscheine von einer unbekannten Person. All das hört man und ich dachte immer, dass das schon möglich ist aber so wirklich geglaubt habe ich es nicht. Wir haben in dieser Zeit in Dunedin mehr Wunder gesehen, als ich bestimmt jemals erlebt habe!
– Geld für Miete von anderen bezahlt
– ‘verspätete’ Hochzeitsgeschenke in einer sehr knappen Woche
– Geld überweisung von einer uns unbekannten Person
– mehrfach kostenloses Essen
– Gutscheine für Kino
– Gutscheine für Dinner
– Gutscheine für 2 Wochen Lebensmittel
– eine Woche lang jeden Abend woanders eingeladen zum Abendessen- Vielfache kostenlose Kaffees
– Kostenlose Möbel, Sofas, Tische, Stühle (TOP-Qualität)
– mehrfach kostenlose Tickets für Rugbyspiele

UND ZUM OBERKRACHER:
EIN HAUS (in TOP Lage, mit TOP Blick über die Stadt, mit voller TOP-Einrichtung) BIS SEPTEMBER KOSTENLOS!

Wir sind einfach mega gesegnet. Dennoch schaue ich nach einem anderen Job momentan. Wir glauben das Gott einfach das beste für uns hat.

Da wir erst letzte Woche eingezogen sind, haben wir noch kein Internet, aber wir sind gerade dabei das herzurichten. Becca und ich wollen einfach ganz herzlich DANKE sagen für all eure Gebete und Unterstützung. Wenn Ihr mir schreiben wollt oder uns Unterstützen wollt dürft ihr mir gerne eine Email schreiben:
p.timmler@die-timmlers.de
philipp.timmler@arisechurch.com
Wenn Ihr euch ansehen wollt was wir momentan tun, schaut doch auf einer der beiden Seiten einfach vorbei:
http://www.arisechurch.com/Dunedin
facebook.com/ARISEDunedin

Vielen Dank für Eure Gebete und Unterstützung!

Advertisements

Hochzeitsfeier // Visa // Vorbereitung auf den Umzug

Tags

, , , , , , , , , , , , , , , ,

Hey Friends! Endlich habe ich es wieder geschafft meinen Blog aufzufrischen! 🙂 Mir geht es sehr gut und wir haben uns in Neuseeland gut einleben können! Ich habe sehr viele neue Freunde kennenlernen dürfen und ich wurde mit offenen Armen empfangen! Wie viele vielleicht mitbekommen haben habe ich einige Probleme mit meinem Visa gehabt aber glücklicherweise bekomme ich nun mein 1  JahresVisa sicher und darf bleiben! Zusätzlich hatten wir unsere Hochzeitsfeier in Neuseeland und haben nochmals (zum 3. Mal) geheiratet! 😀  Ich glaube wir sind das meist und am besten Verheiratete Paar das ich kenne! Die letzte Woche haben wir verbracht mit vorbereiten auf den Umzug der am Freitag bevorsteht! Wir haben unheimlich viele Sachen geschenkt bekommen und wurden sehr gesegnet und freuen uns jetzt aber auch sehr in unsere ‘eigene’ erste Wohnung zu ziehen! Dennoch gibt es noch viel zu tun! Und Sonntag startet endlich das Internship, somit sind wir endgültig angekommen! Wir freuen uns riesig das wir beide Kirche bauen dürfen und haben in der letzten Woche schon einiges Erfahren was uns erwartet! WIR SIND PUMPED!!!!

Erstes Mal nach Dunedin

Tags

, , , , , , , , ,

nach unseren ersten Tagen in NZ (Christchurch), haben wir entschieden das wir nach Dunedin fahren wollen! Wir wollten uns Wohnungen ansehen, nach Jobs sehen und einfach die Stadt und Umgebung erkunden! Doch bevor wir das machen könnten musste ich mein VISA beantragen! Glücklicherweise könnten wir das an einem Tag machen!

Somit konnte unsere Reise starten!

Bevor ich jetzt aber weiter schreibe und Fotos schicke, muss ich sagen dass ich schon viele Fotos gesehen habe die Beeindruckend sind, aber in live ist es UNFASSBAR!! Die Natur, kristallklare Flüsse, Berge,  Strände, und Millionen Schafe! 

Auf der Hinfahrt war es sehr windig aber es war einfach sehr beeindruckend!

In Dunedin angekommen, haben wir sehr schnell mit der Wohnungssuche angefangen! Dunedin ist seeeehr bergig und ist eine alte Studentenstadt, weshalb die Stadt auch ziemlich leer war da die meisten Studenten grade Zuhause oder in Urlaub sind!

Abends führen wir noch über den letzten Hügel und wir sahen ein beeindruckendes Bild bzw eine fantastische Landschaft!

Am nächsten Tag begannen wir mit Kaffee! Sehr wichtig! 😉

Und wir sahen den Raum wo wir als Church sein werden! Es ist direkt in Zentrum was alles viel einfacher macht!

Das ist übrigens ein Fluss und kein Meer und es ist super blau!!!!

Auf der Rückfahrt sind wir noch in Timaru am Strand gewesen und haben Mittag gegessen! 

Rein von der Natur ist es einfach beeindruckend und ich kann NZ nur empfehlen!

Ich sag bis bald 

Liebe Grüße

Philipp und Becca

Das Abenteuer beginnt! 

Tags

,

Liebe Freunde! Wie ihr ja bestimmt mitbekommen habt, sind wir nach Neuseeland gezogen weil Becca und ich ein Internship machen! Natürlich ist es nicht einfach soweit entfernt von Familie und vielen Freunden zulegen, aber es hilft doch, zu wissen das Gott es geplant hatte dieses Internship zu machen!

Unsere Reise begann am 1.1.15 um 10:30 am Düsseldorfer Flughafen! Wir hatten einiges an Übergepäck aber glücklicherweise mussten wir nichts extra bezahlen! Der Flug startete um 14:35 und wir hatten einen echt entspannten Flug! 

Die Stops waren Dubai-Bangkok-Sydney-Christchurch und von Landung zu Landung würde es auch immer windiger! Wir waren dennoch gesegnet mit einem guten Flug!

Wir sind dann am 3.1.15 um 16:20(Ortszeit) in Neuseeland gelandet und ich habe mich sehr über die 25 Grad gefreut! ☀️ Dennoch haben wir es dann erstmal ruhig angehen lassen und sind relativ früh schlafen gegangen um uns an den neuen Zeitrythmus zu gewöhnen!

Seit dem 2.1. kann ich Neuseeland richtig auf mich wirken lassen! Klar, die Natur und Landschaft ist was besonderes, aber auch die Mentalität der Menschen ist anders! Wir waren sonntags in Arise und ich fühlte mich direkt Zuhause! Es war als wenn ich die meisten echt schön Jahre kenne! 

Am Montag hatten wir dann erstmal ein BBQ mit Freunden und es war megalustig! Ich denke das ich in die Gruppe von verrückten gut reinpasse! 😀

Am selben Tag waren wir auch noch am Strand! Viele sagen das dieser Strand einer der hässlichesten in NZ ist aber selbst von diesem Stand war ich beeindruckt!

Gestern haben wir versucht mein VISA zu erledigen! Wir benötigen einige Dokumente und brauchen einfach Gebet, dass das alles klappt! Ebenso mit der Wohnung! Wir haben leider für zwei Wohnungen schon absagen erhalten! Aber wir wissen das Gott einen Plan hat!

Liebe Grüße 

Philipp und Becca